Österreich Wien: Stephansdom (Emporenorgel)
4 Manuale, 169 Ranks, 125 Register, 9.092 Pfeifen

1956-1960 erbaut von Johann M. Kauffmann (A, Wien)
2017-2020 Renovierung, geringfügige Umdisponierung, Umintonation und neue Anordnung der Pfeifen (Prospekt bleibt erhalten) sowie Anschluss der Querhausorgel an einen gemeinsamen Generalspieltisch durch Rieger
Keine Ext. / Tr. angegeben.
Die Orgel war jahrzehntlang dem Verfall preisgegeben, seit Ostern 2017 wird sie abgebaut und als technischer Neubau bis Ostern 2020 wieder aufgebaut.
Beibehaltung ds Prospekts und >50% des Pfeifenmaterials und der 18 Bälge (renoviert), Neubau vieler Regoster und veränderte Anordnung der Werke zur besseren Klangentfaltung
Der Dom besitzt außerdem eine Querhausorgel mit 82 Ranks / 55 Registern von Rieger (1991 wird beim Generalspieltisch einbezogen) und eine separate Chororgel mit 14 Ranks / 11 Registern (+ 2 Ext.) von Rieger (2009)

Vorgängerorgel:

1886 erbaut von E.F. Walcker (D, Ludwigsburg) - im 2. Weltkrieg zerstört
Details und Disposition der Orgel / specification and stoplist of this organ
Direkte Links / direct links:   8-30 Megapixel-Fotogalerie / 8-30 megapixel picture gallery




Die Disposition und große Fotos dieser Orgel sind nur im Abonnenten-Bereich verfügbar. Dort sind außerdem mehr als 4.900 weitere Orgeldispositionen jeweils im HTML- und Excel-Format sowie mehr als 15.000 Orgelfotos
in bis zu 30 Megapixeln Auflösung abrufbar. Der dafür nötige Speicherplatz, die Übersetzungen und das Bezahlsystem kosten mehr als 5.000,- EUR pro Jahr (18.000 Arbeitsstunden nicht mitgerechnet). Daher kann ich
nicht alles kostenlos zur Verfügung stellen. Ein unbegrenzter Zugriff mit sofortiger Freischaltung kostet einmalig nur 29,- EUR (1. Jahr; Folgejahre nur 15,- EUR) und kann direkt hier bestellt werden:







The Specification stoplist and high-resolution pictures of this organ are only available at the subscriber's area. This area contains some other 4,900 organ stoplists each in HTML and Excel format, plus more than 15,000 organ pictures
at a resolution up to 30 megapixels. The disk storage needed for this, as well as the translations and the payment system cost more than EUR 5,000 a year (not counting 18,000 hours of effort), so please understand that I
cannot give away all the information for free. Unlimited instant access is available for only EUR 29 (~ US$ 38) one-off fee (1st jear; following years only EUR 15). It can be ordered right here:






Beispiele, die zeigen, wie alle Dispositionen im Abo-Bereich aussehen:   —   Samples that show how all specifications in the subscriber's area look like:
    •  D, Steingaden, Wieskirche
    •  D, Passau, Dom St. Stephan
    •  USA, Philadelphia, Macy's (Wanamaker) Store
    •  D, Berlin, Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche