Deutschland (Germany) Berlin (Steglitz): Evangelisch-methodistische Kreuzkirche Lankwitz
Berlin (Steglitz), Evangelisch-methodistische Kreuzkirche Lankwitz, Orgel / organ 2 Manuale, 16 Ranks, 13 Register

1975 erbaut für die EmK Steglitz (Lepsiusstr.) von Lötzerich (D, Kassel)
1981 umgesetzt in die Kreuzkirche, dabei erweitert um einen Schwellkasten und Dulcian 8' von Lötzerich
2011 umgesetzt in den Kirchenneubau, dabei Reparatur und Umintonation durch Karl Schuke (D, Berlin)

Vorgängerorgel:

1970 erbaut mit 10 Registern auf 2 Manualen vermutlich von Walcker - diese Orgel wurde 1981 nach Friedenau verkauft
Details und Disposition der Orgel / specification and stoplist of this organ
Direkte Links / direct links:   Fotos / pictures


Hauptorgel
x
I. Hauptwerk 7 (5)   II. Schwellwerk 6 (5)   Pedal 3 (3)
Flötenprinzipal 8   Gedackt 8   Subbass 16
Oktave 4   Rohrflöte 4   Oktavbass 4
Quinte 2 2/3   Prinzipal 2   Dulcian 8
Oktave 2   Terz 1 3/5 *  
Mixtur III 1 1/3   Zimbel II 1/2   I-P, II-P
  + Schweller  
II-I   + Tremolo  
   
  *) am Spieltisch "Quinte  
  1 1/3", ist aber eine Terz  


Quelle (source): Spieltisch


Anmerkung: Die roten Zahlen neben den Manualbezeichnungen geben die Anzahl der Ranks (in Klammern: Register) dieses Teilwerks an (zur Zählweise und Sortierung siehe Anmerkungen).
Beste Ansicht mit Internet-Explorer ab V.7 oder Firefox ab V.17; wenn möglich, im Vollfenster bei einer Bildschirmauflösung von mindestens 1.280 x 1.024.

Remark: The red digits beneath the devision descriptions show the total ranks (in brackets: voices / registers) of the division (as to counting and sequence see annotations).
Best viewed with Internet Explorer from V.7 or Firefox from V.17 - preferably in full view with at least 1,280 by 1,024 resolution.

© Copyright: Martin Doering
Stand (as of): 2011
Letzte Änderung (last update): 22.09.2011