Deutschland (Germany) Braunschweig: St. Ägidien
Braunschweig, St. Ägidien, Orgel / organ 3 Manuale, 69 Ranks, 45 Register, 3.470 Pfeifen

1965 erbaut von Klais (D, Bonn)

Vorgängerorgeln:

1637 Orgelneubau durch Jonas Weigel (Geselle und Schüler von Gottfried Fritsche)
von 1686 bis 1812 laufend Reparaturen an der Balganlage; 1751 Einbau einer Vox humana ins Brustwerk
1817 Abbau der Orgel und Verwendung in der damaligen Domorgel, da die Kirche nicht mehr als Kirche genutzt und geplündert wurde
1836 Neubau einer kleinen Orgel zur Verwendung der Kirche als Konzerthaus - wahrsch. durch Gebr. Sander (D, Braunschweig)
1871 Plünderung durch französische Kriegsgefangene - Verkauf der Orgel an die Dorfkirche Nauen bei Lutter
Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Gebäude wieder als Kirche genutzt und eine Interimsorgel von Franz Dutkowski erstellt
Details und Disposition der Orgel / specification and stoplist of this organ
Direkte Links / direct links:   Fotos / pictures


Hauptorgel - aktuelle Disposition
x
I. Hauptwerk 21 (11)   II. Positiv 14 (11)   III. Schwellwerk 19 (12)   Pedal 15 (11)
Praestant 16   Praestant 8   Pommer 16   Praestantbass 16
Prinzipal 8   Holzgedackt 8   Holzprinzipal 8   Subbass 16
Rohrflöte 8   Quintade 8   Viola da Gamba 8   Prinzipal 8
Octave 4   Prinzipal 4   Prinzipal 4   Bartpfeife 8
Holztraverse 4   Gemshorn 4   Spillpfeife 4   Holzoctave 4
Superoctave 2   Rohrnasat 2 2/3   Octave 2   Nachthorn 2
Cornett V   Waldflöte 2   Sifflöte 1 1/3   Hintersatz V
Mixtur V   Terz 1 3/5   Acuta V   Fagott 32
Cymbel III   Octave 1   Nonencymbel IV   Posaune 16
Trompeta magna 16 horiz.   Scharff IV   Basson 16   Trompete 8
Trompete 8   Krummhorn 8   Hautbois 8   Zink 4
  + Tremulant   Clairon 4  
    + Schweller  
    + Tremulant  


Interimsorgel - Disposition 1948 (Dutkowski)
x
I. Manual 10 (10)   Pedal 2 (2)
Gedackt 8   Subbass 16
Quintatön 8   Oktavbass 8
Prinzipal 4  
Gedacktflöte 4  
Rohrnasat 2 2/3  
Oktave 2  
Sifflöte 1 1/3  
Glitzpfeife 1  
Krummhorn 8  
Trichterregal 4  


Interimsorgel - Disposition 1836 (Sander ?)
x
I. Manual 9 (5)   II. Manual 2 (2)   Pedal 2 (2)
Prinzipal 8   Hohlflöte 8   Subbass 16
Gedackt 8   Flöte 4   Oktave 8
Oktave 4    
Oktave 2    
Mixtur V    


Hauptorgel - Disposition 1637 (Weigel)
x
I. Manual 13 (9)   II. Manual 5 (5)   III. Manual 12 (9)   Pedal 12 (8)
Prinzipal 16   Gedackt 8   Gedackt 8   Prinzipalbass 16
Quintade 16   Octav 4   Quintaden 8   Octavenbass 8
Octav 8   Octav 2   Prinzipal 4   Octavenbass 4
Rohrflöte 8   Siegflöt 1   Flöte 4   Bauernflöte 1
Octav 4   Regal 8   Gedackt 4   Mixtur V
Quinta 2 2/3     Octav 2   Posaunenbass 16
Waldflöte 2 oder 4'?     Sexquialter II   Trompetenbass 8
Mixtur V     Gimble III   Cornett-Bass 2
Trompete 8     Bombart 8  


Quelle (source): Spieltisch, Broschüre


Anmerkung: Die roten Zahlen neben den Manualbezeichnungen geben die Anzahl der Ranks (in Klammern: Register) dieses Teilwerks an (zur Zählweise und Sortierung siehe Anmerkungen).
Beste Ansicht mit Internet-Explorer ab V.7 oder Firefox ab V.17; wenn möglich, im Vollfenster bei einer Bildschirmauflösung von mindestens 1.280 x 1.024.

Remark: The red digits beneath the devision descriptions show the total ranks (in brackets: voices / registers) of the division (as to counting and sequence see annotations).
Best viewed with Internet Explorer from V.7 or Firefox from V.17 - preferably in full view with at least 1,280 by 1,024 resolution.

© Copyright: Martin Doering
Stand (as of): 1988
Letzte Änderung (last update): 06.08.2005