Deutschland (Germany) Bremen: Glockensaal
Domsheide 4, 28195 Bremen                     in Google Maps anzeigen       view with Google Maps
Bremen, Glockensaal, Orgel / organ 4 Manuale, 101 Ranks, 67 Register (+ 2 Tr.)?, ca. 6.000 Pfeifen

1928 erbaut von Sauer (D, Frankfurt/Oder)
in den 1980-er Jahren renoviert durch Karl Schuke (D, Berlin)
In den 1990-er Jahren wurde u.A. durch Renovierungsarbeiten am Konzertsaal die Orgel in Mitleidenschaft gezogen, so dass sie schließlich unspielbar wurde
2006 Abschluss des ersten Restaurierungsabschnitts (2 Manuale und Pedal, Traktur usw.) durch Christian Scheffler (D, Sieversdorf)
2008 Abschluss des zweiten Restaurierungsabschnitts durch Scheffler - Restaurierung des IV. Manuals ist noch offen, da es am ursprünglichen Ort unter der Saaldecke nicht mehr eingebaut werden kann
Angaben ohne IV. Manual; dann 6 Ranks / 6 Register mehr. 2 dringende Tr.-Vermutungen. Prospektpfeifen stumm; Orgel steht in Kammern dahinter
Details und Disposition der Orgel / specification and stoplist of this organ
Direkte Links / direct links:   Fotos / pictures
  8-18 Megapixel-Fotogalerie / 8-18 megapixel picture gallery


Hauptorgel
x
I. Hauptwerk 23 (14)   II. Schwellwerk 1 22 (15)   III. Schwellwerk 2 32 (23)   IV. Echo 0 (0)   Pedal 24 (15)?
Principal 16   Nachthorn 16   Lieblich Gedeckt 16   Bordun 8   Untersatz 32
Principal 8   Principal 8   Geigenprincipal 8   Dulciana 8   Principalbass 16
Flûte harmonique 8   Rohrflöte 8   Nachthorn 8   Unda maris 8   Subbass 16
Gedackt 8   Lieblich Gedeckt 8   Konzertflöte 8   Principal 4   Lieblich Gedeckt 16 Tr. SW. 2 ?
Gemshorn 8   Quintatön 8   Spitzflöte 8   Quintatön 4   Oktavbass 8
Viola di Gamba 8   Salicional 8   Quintatön 8   Vox humana 8   Bassflöte 8
Octave 4   Praestant 4   Viola 8     Violoncello 8
Rohrflöte 4   Blockflöte 4   Aeoline 8   Restaurierung geplant   Choralbass 4
Dolcett 4   Schwiegel 2   Vox coelestis 8     Nachthorn 4
Flachflöte 2   Sesquialter II 2 2/3   Principal 4     Nachthorn 2
Cornett I-V 8   Scharf III-V   Nachthorn 4     Rauschpfeife IV
Rauschquinte II 2 2/3 + 2   Cymbel III   Violine 4     Mixtur VI
Mixtur V   Rankett 16   Zartquinte 2 2/3     Sordun 32
Trompete 8   Krummhorn 8   Flautino 2     Posaune 16
  Singend Regal 4   Terz 1 3/5     Rankett 16 Tr. SW. 1 ?
  + Schweller   Septime 1 1/7     Basstuba 8
    Sifflöte 1     Horn 4
    Cornett III-IV     Singend Cornett II
    Mixtur VI-VII    
    Basson 16    
    Trompette harmonique 8    
    Oboe 8    
    Clairon 4    
    + Schweller    
    + Tremolo    


Quelle (source): Spieltisch, Radio Bremen, E-Mail Boris Hellmers, Telefonat Christian Scheffler


Anmerkung: Die roten Zahlen neben den Manualbezeichnungen geben die Anzahl der Ranks (in Klammern: Register) dieses Teilwerks an (zur Zählweise und Sortierung siehe Anmerkungen).
Beste Ansicht mit Internet-Explorer ab V.7 oder Firefox ab V.17; wenn möglich, im Vollfenster bei einer Bildschirmauflösung von mindestens 1.280 x 1.024.

Remark: The red digits beneath the devision descriptions show the total ranks (in brackets: voices / registers) of the division (as to counting and sequence see annotations).
Best viewed with Internet Explorer from V.7 or Firefox from V.17 - preferably in full view with at least 1,280 by 1,024 resolution.

© Copyright: Martin Doering
Stand (as of): 2008
Letzte Änderung (last update): 21.04.2008