Deutschland (Germany) Mölln: St. Nicolai
3 Manuale, 53 Ranks, 39 Register

1558 weitgehender Neubau unter Wiederverwendung einiger alter Register durch Jacob Scherer (D, Hamburg) - 162 Pfeifen in 5 Registern sind noch erhalten
1568 Erweiterung um ein Rückpositiv durch Hans Köster - 92 Pfeifen in 3 Registern sind noch erhalten
1639-1661 Erweiterung um ein Brustwerk auf 37 Register und Erweiterung des Manual- und Pedalumfangs durch Friedrich Stellwagen (D, Lübeck)
1721 Reparatur und Erweiterung durch Reinerus Casparini (I, Altone)
1755-1766 Neubau des Gehäuses und Erweiterung des Manualumfangs durch Christoph Julius Bünting (D, Lübeck), dabei Umbabu einiger Register - 221 Pfeifen von Bünting sind erhalten
1837 Reparatur und Umbau der Windladen sowie einiger Register durch Kühn und Sahn (D, Segeberg) - 67 Pfeifen sind erhalten
1854 Entfernung des Rückpositivs und Einbau als Schwellwerk, Entfernung fast aller Mixturen und Rückbau auf 33 Register, dabei Umintonation und Ummensurierung, neuer Spieltisch und neue Balganlage durch Marcussen & Sohn
1929 Rekonstruktion des Rückpositivprospekts
1954-1958 beginnende Rekonstruktion der barocken Disposition (Einbau von Mixturen, Zungen, usw.) durch Eberhard Tolle (D, Preetz)
1972 neuer Spieltisch, Rekonstruktion des Rückpositivs und des Pedals und der Spielanlage (mit Erweiterung des Tonumfangs) durch ?
1975 Teilrestaurierung des Hauptwerks und Brustwerks durch ?
+ Zimbelstern (ohne Manualzuordnung)
Die Orgel ist sanierungsbedürftig - in den nächsten Jahren soll sie komplett restauriert werden

Vorgängerorgeln:

1470 sind bereits 2 Orgeln bezeugt: Eine Orgel im Südschiff und eine Altarorgel
noch vor 1555 wurde die erste Disposition aufgezeichnet; 36 Pfeifen im Prinzipal 16' und Choralbass 4' sind noch aus dieser Orgel erhalten!
Details und Disposition der Orgel / specification and stoplist of this organ



Die Disposition und große Fotos dieser Orgel sind nur im Abonnenten-Bereich verfügbar. Dort sind außerdem mehr als 4.900 weitere Orgeldispositionen jeweils im HTML- und Excel-Format sowie mehr als 15.000 Orgelfotos
in bis zu 30 Megapixeln Auflösung abrufbar. Der dafür nötige Speicherplatz, die Übersetzungen und das Bezahlsystem kosten mehr als 5.000,- EUR pro Jahr (18.000 Arbeitsstunden nicht mitgerechnet). Daher kann ich
nicht alles kostenlos zur Verfügung stellen. Ein unbegrenzter Zugriff mit sofortiger Freischaltung kostet einmalig nur 29,- EUR (1. Jahr; Folgejahre nur 15,- EUR) und kann direkt hier bestellt werden:







The Specification stoplist and high-resolution pictures of this organ are only available at the subscriber's area. This area contains some other 4,900 organ stoplists each in HTML and Excel format, plus more than 15,000 organ pictures
at a resolution up to 30 megapixels. The disk storage needed for this, as well as the translations and the payment system cost more than EUR 5,000 a year (not counting 18,000 hours of effort), so please understand that I
cannot give away all the information for free. Unlimited instant access is available for only EUR 29 (~ US$ 38) one-off fee (1st jear; following years only EUR 15). It can be ordered right here:






Beispiele, die zeigen, wie alle Dispositionen im Abo-Bereich aussehen:   —   Samples that show how all specifications in the subscriber's area look like:
    •  D, Steingaden, Wieskirche
    •  D, Passau, Dom St. Stephan
    •  USA, Philadelphia, Macy's (Wanamaker) Store
    •  D, Berlin, Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche