Schweiz Luzern: Jesuitenkirche St. Franz Xaver (Hauptorgel)
Luzern, Jesuitenkirche St. Franz Xaver (Hauptorgel), Orgel / organ 3 Manuale, 54 Ranks, 39 Register

1897 erbaut von Goll (CH, Luzern)
1982 technischer Neubau im (modifizierten) historischen Gehäuse von Metzler (CH, Dietikon) unter Wiederverwendung von 5 Goll-Registern (mit * markiert)
Schleifladen mit mechanischer Spiel- und Registertraktur; Tremulant für alle Manualwerke, Manualkoppel
Die Jesuitenkirche verfügt außerdem über eine separate Chororgel mit 6 Ranks / 6 Registern auf 1 Manual (Goll,1984)

Vorgängerorgeln:

Um 1600 erste Orgel eines unbekannten Erbauers
Um 1695 neue Orgel von Jacob David Weidner (D, Augsburg)
1716 nicht näher belegte Arbeiten an der Orgel durch Josef Bossard
1782 neue Orgel von Karl Josef Maria Bossard
Details und Disposition der Orgel / specification and stoplist of this organ
Direkte Links / direct links:   Fotos / pictures
  8-30 Megapixel-Fotogalerie / 8-30 megapixel picture gallery


Hauptorgel - aktuelle Disposition
x
I. Rückpositiv C-g''' 14 (10)   II. Hauptwerk C-g''' 19 (14)   III. Brustwerk C-g''' 9 (6)   Pedal C-f' 12 (9)
Bourdon 8   Bourdon 16 *   Holzgedackt 8 *   Principal 16
Quintade 8   Principal 8   Gedacktflöte 4   Subbass 16 *
Principal 4   Rohrflöte 8   Principal 2   Octavbass 8
Rohrflöte 4   Gamba 8 *   Cornet III 2 2/3   Bourdon 8
Octave 2   Octave 4   Cymbel II 1/2   Octave 4
Sifflöte 1 1/3   Flauto 4 Holz, *   Regal 8   Mixtur IV 2 2/3
Sesquialtera II 2 2/3   Nasat 2 2/3     Posaune 16
Scharff III-IV 1   Superoctave 2     Trompete 8
Rankett 16   Flageolett 2     Clairon 4
Krummhorn 8   Terz 1 3/5    
  Mixtur IV 1 1/3     I-P, II-P (als Tritte)
  Cymbel III 2/3    
  Fagott 16    
  Trompete 8    
     
  I-II (als Registerzug)    


Hauptorgel - Disposition 1897 (Goll)
x
Hauptwerk 19 (12)   Schwellwerk 12 (10)   Pedal 7 (7)
Bourdon 16   Bourdon 16   Principalbass 16
Principal 8   Gaigenprincipal 8   Subbass 16
Flauto dolce 8   Concertflöte 8   Harmonicabass 16
Gedeckt 8   Lieblich Gedeckt 8   Octavbass 8
Gamba 8   Salicional 8   Violoncello 8
Dolce 8   Aeoline 8   Posaune 16
Octav 4   Traversflöte 4   Trompetenbass 8
Flöte 4   Gemshorn 4  
Octav 2   Mixtur III 2 2/3  
Cornett III-V 8   Oboe 8  
Mixtur III-IV 2 2/3   + Schweller  
Trompete 8   + Tremulant (ganze Orgel)  


Hauptorgel - Disposition 1782 (Bossart)
x
Manual 16 (12)   Pedal 2 (2)
Principal 8   Supbas 16
Copell 8   Suavial 2 Tr. Man.*
Octav 4   Trompeten 8
Gedeckte Fleutten 4  
Quint 2 2/3   Nicht ganz klar: Im Vertrag
Super Octav 2   steht: "Suavial von Zinn,
Flageolet 2   fangt in mitten des Claviers
Suavial 2 D   an und geht durch auf die
Terz 1 3/5   Register des Pedals"
Larigott 1 1/3  
Mixtur III 2  
Sexquialtra III 1, rep.  


Quelle (source): CD, Charles-André Schleppy, Jesuitenkirche


Anmerkung: Die roten Zahlen neben den Manualbezeichnungen geben die Anzahl der Ranks (in Klammern: Register) dieses Teilwerks an (zur Zählweise und Sortierung siehe Anmerkungen).
Beste Ansicht mit Internet-Explorer ab V.7 oder Firefox ab V.17; wenn möglich, im Vollfenster bei einer Bildschirmauflösung von mindestens 1.280 x 1.024.

Remark: The red digits beneath the devision descriptions show the total ranks (in brackets: voices / registers) of the division (as to counting and sequence see annotations).
Best viewed with Internet Explorer from V.7 or Firefox from V.17 - preferably in full view with at least 1,280 by 1,024 resolution.

© Copyright: Martin Doering
Stand (as of): 2019
Letzte Änderung (last update): 19.06.2019