Deutschland (Germany)
Berlin
Berlin - Steglitz – Dreifaltigkeitskirche Lankwitz

Gallwitzallee 4-6, 12249 Berlin - Steglitz                     in Google Maps anzeigen       view at Google Maps
Berlin - Steglitz, Dreifaltigkeitskirche Lankwitz, Orgel / organ
3 Manuale, 49 Ranks, 33 Register (+ 1 Tr.)?

1965-1966 erbaut von Walcker (D, Ludwigsburg)
1987 Instandsetzung und Erweiterung um 2 Register (mit * markeirt) durch Roman Ilisch (D,. Berlin)
später MIDIfizierung des 3. Manuals
Schleifladen mit mechanischer Spiel- und elektropneumatischer Registertraktur. 1 dringenge Tr.-Vermutung im Pedal
Details und Disposition der Orgel / specification and stoplist of this organ
Direkte Links / direct links:   Fotos / pictures


Hauptorgel
x
I. Positiv C-g''' 9 (6)   II. Hauptwerk C-g''' 13 (8)   III. Schwellwerk C-g''' 16 (11)   Pedal C-f' 11 (8)
Gedackt 8   Bordun 16   Koppelflöte 8   Subbass 16
Nachthorn 4   Prinzipal 8   Weidenpfeife 8   Gedacktbass 16 Tr. Haupt?
Prinzipal 2   Spitzflöte 8   Prinzipal 4   Oktave 8
Terzian II 1 3/5+1 1/3   Oktave 4   Pommer 4   Gemshorn 8
Zymbel III 1/2   Rohrgedackt 4   Gemsquinte 2 2/3   Choralbass 4 *
Holzkrummhorn 8   Flachflöte 2   Waldflöte 2   Hohlpfeife 4
+ Tremulant   Mixtur V-VI 2   Oktävlein 1   Rauschpfeife IV
  Trompete 8   Sesquialtera II *   Posaune 16
III-I     Scharff-Mixtur IV-V   Trompete 8
  I-II, III-II   Oboe 8  
    Trompete 4   I-P, II-P, III-P
    + Schweller   Super III-P
    + Tremulant  


Quelle (source): Buch (Pape: Orgeln in B), Organindex, Foto: Kirchenkreis Steglitz

Anmerkung: Die roten Zahlen neben den Manualbezeichnungen geben die Anzahl der Ranks (in Klammern: Register) dieses Teilwerks an (zur Zählweise und Sortierung siehe Anmerkungen).
Remark: The red digits beneath the devision descriptions show the total ranks (in brackets: voices / registers) of the division (as to counting and sequence see annotations).






© Copyright: Martin Doering
Stand (as of): 2019
Letzte Änderung (last update): 23.01.2019