Deutschland (Germany)
Berlin
Berlin (Schöneberg) – Kirche zum Heilsbronnen
Berlin (Schöneberg), Kirche zum Heilsbronnen, Orgel / organ
3 Manuale, 57 Ranks, 42 Register

1957-1958 erbaut von Karl Schuke (D, Berlin)
1961 Erweiterung um 2 Register durch Schuke
1967 Reparatur und Reinigung durch Schuke
1981 Erweiterung um 2 Register (Gambe und Schwebung im Schwellwerk) durch Schuke
2006 (?) Renovierung und Einbau von Setzern (?) durch Schuke
2020 Renovierung, Umbau und Umintonation durch Jörg Bente (D, Suthfeld-Helsinghausen)
ersetzt die
Vorgängerorgel von Furtwängler & Hammer, die im Krieg zerstört wurde
+ GLockenspiel (c-d'''), + Zimbelstern (ohne Werkzuordnung)
Details und Disposition der Orgel / specification and stoplist of this organ
Direkte Links / direct links:   Fotos / pictures
  Klangbeispiele, MP3-Download / sound samples, MP3 download


Hauptorgel - aktuelle Disposition
x
I. Schwellwerk C-g''' 16 (12)   II. Hauptwerk C-g''' 14 (10)   III. Brustwerk C-g''' 12 (8)   Pedal C-f' 15 (12)
Flöte 8   Bordun 16   Holzgedackt 8   Prinzipal 16 Prospekt
Gedackt 8 z.T. neu   Prinzipal 8 Prospekt   Rohrflöte 4   Subbass 16 Holz
Gambe 8 C-H ged.   Rohrflöte 8   Rohrnasat 2 2/3   Oktave 8
Schwebung 8 ab c   Octave 4   Prinzipal 2   Gedackt 8 Holz
Prinzipal 4 Prospekt   Spitzflöte 4   Flageolett 1   Oktave 4
Blockflöte 4   Quinte 2 2/3 z.T. neu   Oberton III 1 3/5, *   Rohrpommer 4
Nasat 2 2/3   Oktave 2   Cymbel III 1/2   Nachthorn 2
Octavin 2 überbl., neu   Waldflöte 2   Vox humana 8   Rauschpfeife II 2 2/3
Sesquialtera II   Mixtur IV-V 1 1/3, neu   + Schweller   Mixtur III 1 1/3, neu*
Scharff III-IV 1   Trompete 8   + Tremulant   Posaune 16
Dulzian 16       Trompete 8
Oboe 8 neu   I-II, III-II elektr.   *) 1 3/5 + 1 1/3 + 1 1/7   Schalmei 4
+ Schweller       + Tremulant
+ Tremulant      
      I-P, II-P, III-P mech.
III-I elektr.      
      *) durchlaufend


Hauptorgel - Disposition 1981
x
I. Schwellwerk C-g''' 19 (12)   II. Hauptwerk C-g''' 20 (10)   III. Brustwerk C-g''' 12 (8)   Pedal C-f' 16 (12)
Gedackt 8   Quintatön 16   Holzgedackt 8   Prinzipal 16 Prospekt
Quintade 8   Prinzipal 8 Prospekt   Rohrflöte 4   Subbass 16 Holz
Gambe 8   Rohrflöte 8   Rohrnasat 2 2/3   Oktave 8
Schwebung 8 ab c0   Oktave 4   Prinzipal 2   Gedackt 8 Holz
Prinzipal 4 Prospekt   Spitzflöte 4   Flageolett 1   Oktave 4
Blockflöte 4   Quinte 2 2/3   Oberton III 1 3/5, *   Rohrpommer 4
Waldflöte 2   Oktave 2   Cymbel III 1/2   Nachthorn 2
Quinte 1 1/3   Mixtur VI-VIII 1 1/3   Vox humana 8   Rauschpfeife II 2 2/3
Sesquialtera II 1 3/5 rep.   Scharff IV 2/3   + Schweller   Mixtur IV 1 1/3
Scharff V-VII 1   Trompete 8   + Tremulant   Posaune 16
Dulcian 16   + Cymbelstern     Trompete 8
Trichterregal 8     *) 1 3/5 + 1 1/3 + 1 1/7   Schalmei 4
+ Glockenspiel c0-d3       + Tremulant
+ Schweller      
+ Tremulant      


Quelle (source): Spieltisch, Buch (Pape: 500 Jahre Orgeln in B ev. K.), Archiv Schuke, Heilsbronnen

Anmerkung: Die roten Zahlen neben den Manualbezeichnungen geben die Anzahl der Ranks (in Klammern: Register) dieses Teilwerks an (zur Zählweise und Sortierung siehe Anmerkungen).
Remark: The red digits beneath the devision descriptions show the total ranks (in brackets: voices / registers) of the division (as to counting and sequence see annotations).




© Copyright: Martin Doering
Stand (as of): 2020
Letzte Änderung (last update): 28.06.2020